Ordnung im Garten – Gerätehaus aus Holz

Für fast alle Hausbesitzer der ideale Ort, um Erholung und Entspannung pur erleben zu können, der eigene Garten. Der log-house-263725_640eigene Garten bedeutet auch, Natur genießen, mit Fantasie den Garten zu gestalten und nach eigenen Vorstellungen anzulegen. Das gibt auch die Möglichkeit, sich körperlich aktiv zu betätigen und einen Gegenpol zu seinem Beruf zu schaffen. Alle diese Belange machen einen Garten so wertvoll und einzigartig.

Um diese Vorstellungen auch umzusetzen, benötigt man die verschiedensten Gartengeräte und Gegenstände, die auch der Ordnung wegen untergebracht werden müssen. Am besten dazu geeignet ist ein Gartengerätehaus aus Holz, denn diese Häuser sind nicht nur praktisch, sondern zudem ein optisch schönes und ansprechendes Gestaltungselement.

Vorteile eines Gerätehauses aus Holz

In diesem können problemlos die verschiedensten Geräte und Gegenstände, die für Gartenarbeit benötigt werden, untergebracht werden. Ob Rasenmäher, Rechen, Handschuhe, Blumenkübel und Motorsense: Alles kann in so einem Gerätehaus einfach und problemlos verstaut werden und ist sofort parat, wenn es benötigt wird. Das bedeutet auch, dass diese nicht erst aus dem Keller oder vom Dachboden geholt werden müssen. Zudem sorgt ein solches Gartengerätehaus auch dafür, dass im Haus dringend benötigter Platz nicht verloren geht.

Ebenfalls ein Vorteil, es wird kein Schmutz ins Haus getragen. Verschmutzte Gartengeräte oder ein angebrochener Sack Pflanzenerde können schnell viel Schmutz mit sich bringen.
Dasselbe gilt auch für Gartenschuhe und Kleidung, die nur für Gartenarbeit benutzt werden. Auch diese können im Gerätehaus bleiben und lassen Grasreste und Gartenerde dort wo sie hingehören.
Ebenfalls möglich, die Lagerung von Brennholz im Gartenhaus. Das erspart ebenfalls Platz im Keller oder Haus und das Holz ist trotzdem trocken gelagert und schnell zur Hand.

Leicht zu erstellen und einzurichten

Handwerklich geschickte Heimwerker können ein solches Gerätehaus relativ schnell aufbauen. Die Häuser sind als vollständige Bausätze mit einer ausführlichen Aufbauanleitung erhältlich. Alles was dazu im Grunde benötigt wird, sind etwas Werkzeug und ein stabile und ebene Fläche. Überwiegend werden Gartengerätehäuser in der bewährten Blockbohlen-Bauart errichtet. Diese Bauweise gewährleistet optimale Wetterfestigkeit und Langlebigkeit.

Die Einrichtung ist eine Frage des Geschmacks und kann ganz speziell erfolgen, vor allem ist das auch abhängig von den Gegenständen die darin verstaut werden sollen. Bei Kleinteilen bieten vor allem Regalsysteme viele Vorteile, schließlich kann darin vieles gelagert werden und ist immer griffbereit. Werden in der Hütte Rechen oder Spaten aufbewahrt, können diese an den Wänden mit Platzhalterungen aufgehangen werden. Größere Geräte wie Rasenmäher oder Motorsense können auf dem Fußboden abgestellt werden.

Gartengerätehäuser gibt es in unterschiedlichen Modellen und in den entsprechenden Größen für jeden Verwendungszweck.